Bereits im vergangenen Jahr bot sich den Spaziergängern auf dem Weyerberg mit den großen Blühflächen am Hang des Weyerberges unter dem hohen Himmel ein besonderes Bild.

Der Stiftung Worpswede war und ist es auch weiterhin ein großes Anliegen, dafür zu sorgen, daß diese so wichtigen Blühfelder für die Artenvielfalt und gegen das Insektensterben auch zukünftig das Bild des Berges prägen werden.

Für das Jahr 2023 ist die Planung der Blühfelder für diese Flächen bereits abgeschlossen. Darüber hinaus wird sich die Stiftung im engen Austausch mit den Pächtern und anderen für dieses Projekt Engagierten für ein langfristiges Konzept für die Flächen einsetzen.

Büchermarkt in der Bötjerschen Scheune

Am vergangenen Wochenende konnten sich die Organisatoren des traditionellen Büchermarktes und des Kuchenbüffets in der Bötjerschen Scheune über viele Besucher freuen.

Entkusseln in der Marcusheide

ENTFALL: Der für den 10.12.22 angesetzte Arbeitsdienst in der Marcusheide findet nicht statt.

Neu im Vorstand

Im August diesen Jahres wurde das langjährige Kuratoriumsmitglied Alexander Goldschweer in den Vorstand der Stiftung Worpswede gewählt.

Wechsel im Kuratorium

Wir freuen uns sehr, mit Anette Faouzi und Michael Sawatzki zwei neue engagierte Mitglieder im Kuratorium der Stiftung begrüßen zu können.

Neupflanzungen an den Einmündungen der Bergstraße

Gleich sechs Bäume konnten im Rahmen der Aktion „Zukunft pflanzen-Bäume für morgen“ an den Einmündungen der Bergstraße gepflanzt werden.

Neues Gesicht für die Worpsweder Kunsthalle

Die Außenfassade der Worpsweder Kunsthalle wurde neu und einladender gestaltet, um die Gäste auf das Museum aufmerksam zu machen.

Niedersachsenstein

Die Stiftung bereitet eine umfangreiche Sanierung des Denkmals vor, in der Hoffnung, diese 2024 zum 150. Geburtstag Bernhard Hoetgers erfolgreich abgeschlossen zu haben.