Die Verantwortlichen der Stiftung würden sich freuen, wenn der Niedersachsenstein auf dem Weyerberg – so wie auf dem Bild zu sehen – wieder ohne Absperrungen sichtbar und zu begehen wäre.

Doch leider muss das Denkmal auch im Jahr des 150. Geburtstags seines Schöpfers Bernhard Hoetger (1874 bis 1949) gesperrt bleiben.

Nachdem die beantragten Fördermittel in vergangenen Jahr nicht vollständig bewilligt wurden, fehlt noch immer ein großer Betrag, der für die Rettung des Steines erforderlich ist.

Im März diesen Jahres sind die Anträge für das Jahr 2024 neu gestellt worden und die Verantwortlichen hoffen im neuen Anlauf auf eine Bewilligung der Mittel, um endlich mit der Sanierung beginnen zu können.

Mehr zum Niedersachsenstein finden Sie hier

Foto: Henning Hasselberg

 

 

 

 

Urlaubslektüre auf dem Maimarkt

Am 1. Mai 2024 von 11 h bis 18 werden auf dem Dorf- und Parkplatz in der Bergstraße Romane und Krimis angeboten.

Tolle Beteiligung beim diesjährigen Frühjahrsputz

Über 50 Teilnehmer haben in diesem Jahr bei der traditionellen Aufräumaktion in Worpswede und auf dem Weyerberg mitgeholfen.

Stiftungsladen – Wiedereröffnung mit neuem Auftritt

Nach Renovierung und Neugestaltung wurde am 17.2.24 mit einem frischen Auftritt in die neue Saison gestartet.

Flyer gegen Rechts in Worpswede

Die Stiftung Worpswede unterstützt mit ihrer Unterschrift den von der Initiative „NIE WIEDER-Erinnern für die Zukunft-Gemeinsam gegen Rechts!“ herausgegebenen Flyer.

Auch 2024 Blühflächen auf dem Weyerberg

Nach einem Sommer mit teilweise ungünstigen Wetterlagen soll das langfristig angelegte Projekt der Blühflächen auf dem Weyerberg 2024 fortgesetzt werden.