Zu unserem größten Bedauern mussten wir uns im Februar diesen Jahres von einer alten Kastanie an der Bötjerschen Scheune verabschieden. Der Baum war seit Jahren krank und die Stiftung hat so lange wie möglich versucht, ihn zu erhalten.

Nach eingehender Prüfung seitens der Stiftung und dem eidesstaatlichen Baumgutachter der Gemeinde Worpswede war sie nun jedoch nicht mehr zu retten, weil ein Zusammenbruch der Krone kurz bevor stand.

Da der Baum im direkten Einflussbereich von öffentlichen Wegen stand, die stark frequentiert sind, musste die Stiftung als Eigentümer unverzüglich handeln! 

Eine Kernaufgabe der Stiftung ist unter anderem die Pflege und Entwicklung der Landschaft und des Ortsbildes im Bereich der Gemeinde Worpswede. Aus diesem Grund werden wir uns auch weiterhin besonders um den Baumbestand, dessen Pflege und um die Erhaltung und Nachpflanzung abgängiger Bäume bemühen. Über zukünftige Projekte in diesem Bereich werden wir demnächst informieren. 

 

 

Benefizgolfturnier zugunsten der Stiftung am 02. Juni 2019

Am Sonntag, den 2. Juni 2019, findet im Golfclub Lilienthal das 9. Benefizturnier zugunsten der Stiftung Worpswede statt. 

Frühjahrsputz – Danke an alle Helfer

Über 30 Helfer haben sich am vergangenen Samstag, 13.04.19, der Aufräumaktion in Worpswede und auf dem Weyerberg angeschlossen.

Worpsweder Spiegelungen

Nach Ende der Ausstellung „Worpsweder Spiegelungen“ von Roland Darjes, bleiben einige Installationen im öffentlichen Raum erhalten.

Stiftungsladen startet in die 10. Saison

Am 15. Februar diesen Jahres ist der Stiftungsladen in der Bergstraße in die zehnte Saison seit Eröffnung im März 2010 gestartet.

Baumfällung leider nicht zu vermeiden

Zu unserem größten Bedauern mussten wir uns im Februar diesen Jahres von einer alten Kastanie an der Bötjerschen Scheune verabschieden.

Hörenbergwiese

Zur Zeit sieht man auf der Wiese noch eines der Bienenhäuser 🐝 des Künstlers Olaf Nicolai – ein Projekt der diesjährigen Sommerausstellung „Kaleidoskop Worpswede“. Die Umgestaltung des Areals hat die Stiftung das Jahr über beschäftigt.