Am Samstag, 09. November 2019, trafen sich wieder rund 200 Menschen auf dem Rosa-Abraham-Platz in Worpswede, um den Opfern der Reichspogromnacht 1938 zu gedenken. Im zweiten Teil der Veranstaltung ging es gemeinsam in die Galerie „Altes Rathaus“, wo derzeit die Ausstellung „Grasnarben – no more war – Inmitten. Spuren des Nationalsozialismus in Worpswede, heute“ gezeigt wird.

Mit der Gedenkveranstaltung wollten die Teilnehmer deutlich machen, daß sie für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen in Worpswede und im ganzen Land – und in einem friedliebenden Europa stehen.

Das gesamte Programm inkl. der Reden und Lesungen finden Sie hier: Gedenkveranstaltung. 9.11.19. Alle Materialien 

 

Büchermarkt und Büffet – wieder ein voller Erfolg!

Der 10. Büchermarkt und das Kuchenbüffet Ende November hat auch in diesem Jahr wieder viele Besucher in die Bötjersche Scheune gezogen. 

Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Reichspogromnacht

Am Samstag, 09. November 19, trafen sich rund 200 Menschen auf dem Rosa-Abraham-Platz in Worpswede.

Gute Neuigkeiten von der Hörenbergwiese

Die Umgestaltung der Hörenbergwiese wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert!

Zukunft pflanzen – Bäume für Morgen

Mit diesem neuen Projekt möchte die Stiftung nachhaltig der Reduzierung des Baumbestandes in Worpswede entgegen wirken. 

Verstärkung für die Büchergruppe gesucht

Die „Büchergruppe“ der Stiftung benötigt dringend tatkräftige Unterstützung und würde sich sehr über weitere Helfer freuen.