Neben vielen anderen Bereichen hat es den Kulturbereich in der Corona Krise schwer getroffen.

Doch langsam können wieder kleinere Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge oder Konzerte von den Kreativen unter Anwendung der entsprechenden Auflagen geplant und durchgeführt werden.

Die Stiftung Worpswede möchte die Kulturschaffenden bei der Wiederaufnahme ihrer Aktivitäten unterstützen.

Deshalb können Veranstalter ab sofort die Bötjersche Scheune im alten Ortskern von Worpswede zu einem ermäßigten Preis, der die Selbstkosten wie Reinigungs- und Energiekosten abdeckt, anmieten. Die Scheune bietet mit 250 m2 viel Raum, um z.B. Abstandsregeln umzusetzen. Die Stiftung Worpswede hofft, mit dieser Aktion zur Wiederbelebung des Kulturbetriebes beitragen zu können. Die Aktion, die nicht für private Feierlichkeiten gilt, soll für Veranstaltungen Anwendung finden, die im Jahr 2020 stattfinden.

Die Vermietung der Scheune kann nur bei Vorlage eines mit den Behörden abgestimmten Hygienekonzeptes für die Veranstaltung erfolgen.

Auch muss der Veranstalter für die Umsetzung dieses Konzepts während der Veranstaltung sorgen.

Interessierte können sich an Verena Thürey unter scheune@stiftung-worpswede.de wenden.

Blühende Artenvielfalt auf der Hörenbergwiese

Die Umgestaltung der Hörenbergwiese wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Unterstützung des Kulturbereichs

Die Stiftung Worpswede stellt Kulturschaffenden die Bötjerschen Scheune bei der Wiederaufnahme ihrer Aktivitäten zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.

Zukunft pflanzen – Bäume für Morgen

Nachdem die ersten Bäume im vergangenen Jahr in der Hembergstraße gepflanzt werden konnten, wurde jetzt der nächste Baum gepflanzt.

Stiftungsladen feiert 10-Jähriges Jubiläum

Am 7. und 08. März konnte das Team des Stiftungsladens das 10-Jährige Jubiläum des Ladens mit vielen Besuchern feiern.

Verstärkung für die Büchergruppe gesucht

Die „Büchergruppe“ der Stiftung benötigt dringend tatkräftige Unterstützung und würde sich sehr über weitere Helfer freuen.